Der New York Marathon ist mit über 50 Tausend Läufern der teilnehmerstärkste Marathon unserer Erde. Immer am ersten Novemberwochenende findet er statt.

Dieses Jahr hatte sich zum ersten Mal mit Tizian Pohl ein Läufer unserer Laufgruppe für diese herausragende Laufveranstaltung gemeldet. Mit seiner Freundin Hanna  bestieg er in Frankfurt das Flugzeug Richtung New York. Die meisten der Fluggäste hatten das gleiche Ziel- Teilnahme am NYC- Marathon. 

Bereits zu Anfang waren beide von dieser großartigen Stadt begeistert und ließen kaum Zeit verstreichen, diese  mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten kennen zu lernen.

 Foto 1: Hanna und Tizian vor der Brooklyn Brücke, an deren Bau der Mühlhäuser John August Roebling als Konstrukteur maßgeblich beteiligt war.

Bei der großen Teilnehmerzahl dieses Marathons müssen sich die Läufer schon 3 Stunden vorher zum  Startgelände begeben. Da es zu dieser Jahreszeit in New York oft schon sehr kalt ist, schützen sich die Teilnehmer mit zusätzlicher eigener warmer Bekleidung, welche kurz vor dem Start abgelegt wird. Diese wird dann eingesammelt und an Bedürftige der Stadt verteilt, eine gute und zweckmäßige Tradition.

In diesem Jahr herrschten jedoch traumhafte Wetterbedingungen.

Der Lauf geht von Fort Wadsworth auf Staten Island, über Brooklin, Queens und die Bronx, nach Manhattan, wo sich im Central  Park das Ziel befindet. Wegen der großen Teilnehmerzahl wird in 4 Wellen und 3 Startspuren gestartet, die sich nach 13 km zu einem Feld vereinigen. Die professionellen Läufer starten vor der ersten Hauptwelle, Frauen und Männer dabei getrennt. 12 Tausend Helfer sind im Einsatz, und sorgen für einen perfekten Lauf . 

Auch wenn 3 Stunden zum Start lang erscheinen, so vergingen diese für Tizian relativ schnell. Mit den vielen deutschen Teilnehmern kommt man ins Gespräch und neue Bekanntschaften wurden  geschlossen. So startete Tizian mit einer Gruppe bestens gelaunter Deutscher in einem angenehmen Lauftempo, um möglichst viel von New York zu sehen und diesen Marathon zu einem unvergesslichen Erlebnis werden zu lassen. Auf der gesamten Strecke wurden sie von einer tollen Atmosphäre der laufbegeisterten New Yorker Bevölkerung, begleitet.

Foto 2: Tizian in Begleitung deutscher Teilnehmer genießen die tolle Stimmung auf   

             der Strecke.

Nach KM 30 löste sich Tizian mit einem höheren Lauftempo  von der Gruppe, um seine Zielzeit unter 5 Stunden zu erreichen, denn alle Läufer unter 5 Stunden finden sich am Folgetag mit ihrem Namen in der New York Times wieder. 

Tizian kam  nach einer Laufzeit von 4:53:22  Stunden ins Ziel und wurde dort bereits von Hanna erwartet.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem besonderen und erlebnisreichen Lauferfolg.

LG Treffurt

 

new york marathon 2016 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

new york marathon 2016