TR4 Treckintour

Start: Marktplatz

Länge: 23,5 km

Höhenunterschied: 205 m

Schwierigkeitsgrad: mittelschwer, mit normalem Fahrad möglich

Markierung: gelber Punkt



(Kilometerangabe in Klammern: Entfernung vom Startpunkt):

Vom Marktplatz führt die Trekking-Tour die Rathausstraße bergauf nach links in die Puschkinstraße bis zur Ziddelstraße, wo man nach links auf den Werratal-Radweg biegt. Die Fahrt geht über den Fußgängerüberweg und
über die Werrabrücke weiter auf dem Radweg nach Schnellmannshausen . Das Dorf wird gerade durchfahren.Nach den letzten Häusern beginnt ein Feldweg, wo wir nach 100m links abbiegen bis zur "Dicken Linde", wo man die B 250 überquert und bergauf in einen Feldweg fährt. Hier hat man
bereits 5,6 km hinter sich. Nach 200 m (5,8 km) wird rechts abgebogen und nun geht es 2,5 km bergauf bis zu einer Lichtung (8,1 km). Hier
fährt man halbrechts weiter durch ein 200 m langes Waldstück, an dessen Ende eine Asphaltstraße (8,3 km) erreicht ist. Die Straße wird nach links gefahren, wo man nach weiteren 500 m den Ort Scherbda (8,8 km) erblickt.

Der mit 430 m üNN höchste Punkt der Tour ist nach insgesamt 9,3 km erreicht. Nach weiteren 500 m lohnt sich eine Pause, da man hier
einen herrlichen Blick zum Hörselsberg, zum Inselsberg, zur Rhön und
zum Hainich hat. Scherbda ist nach 10, 3 km erreicht. Hier führt die
Tour links zum Steinbruch. Vor dem Steinbruch (11 km) biegt der Weg
scharf nach rechts in östliche Richtung. Nach 100 m fährt man an einer
Weggabelung (11,1 km) gerade weiter in einen Wald, wo es auf einem gut
ausgebauten Waldweg steil bergab in Richtung Frankenroda geht (Vorsicht
am Ende des Waldes, scharfe Rechtskurve).

 

Nach 13,9 km ist der Rastplatz an der Werra erreicht. Weiter geht's in nördlich Richtung 200 m bis zur Werrabrücke (14,1 km). Nach der Werrabrücke erreicht man in 200 m eine Kreuzung (14,3 km), wo man links auf dem Werratal-Radweg weiter in Richtung Treffurt weiterfährt. 2 km nach Frankenroda lädt der Landgasthof Probsteizella (16,3 km) zum Verweilen ein. Weiter fährt man durch den schönsten Teil des Werratales in Richtung Falken. 700 m hinter Probsteizella (17 km) ist die Bauernkanzel auf der rechten Seite
zu sehen. Von dem Felsvorsprung soll Thomas Müntzer im Bauernkrieg zu den Falkener Bauern gesprochen haben. Nach insgesamt 19 km ist der Anger von Falken erreicht. Hier findet man ein schattiges Plätzchen zum Rasten oder man besichtigt die schöne Dorfkirche. Von hier geht es noch 4,4 km weiter bis zum Marktplatz in Treffurt, wo die Tour nach 23,5 km
zu Ende ist.

Streckenführung:
Marktplatz, Werrabrücke, Schnellmannshausen,
Mohntal, Scherbdaer Berg, Scherbda, Schotterwerk, Paradiesgraben,
Frankenroda, Probsteizella, Falken, Treffurt