Radtour Treffurt, Wendehausen, Diedorf, Heyrode, Hallungen, Nazza, Frankenroda, Falken, Treffurt (42,5km)

Radtour TR5 rund um Treffurt

Start: Marktplatz

Länge: 42,5 km

Höhenunterschied: 235 m

Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel, mit normalem Fahrrad zu befahren, überwiegend
Radwege

 

Vom Marktplatz aus fahren wir 50 m in der Rathausstraße bergauf, dann nach links Richtung Westen weiter auf dem Werratal-Radweg bis kurz vor Heldra (3 km), wo wir nach rechts auf die Unstrut-Werra-Radwanderroute abbiegen. 
Zuerst überqueren wir an der Feldmühle die Bundesstraße 250 (Vorsicht, Fahrzeugverkehr!) und fahren dann in das wunderschöne Haselbachtal, wo wir nach etwa 3,5 km den Haltepunkt „Normannstein“ (7,2 km) der ehemaligen Eisenbahnlinie erreichen. Hier kann man auf der Rückseite einer Schautafel etwas über die Eisenbahngeschichte nachlesen. Vorbei am alten Kalkwerk erreicht man nach weiteren 1,5 km Wendehausen (8,8 km). Auch hier führt der Weg am Bahnhof (9,3 km) vorbei anfangs wieder auf der alten Bahntrasse, verlässt diese aber nach kurzer Zeit und verläuft bis kurz vor Diedorf entlang des Haselbachs. (Wer in Diedorf einkehren oder ein Eis essen möchte, fährt direkt zum ersten Haus in Diedorf und dort auf der Straße ins Dorf. Am Anger geht es dann Richtung Heyerode und gleich wieder rechts in die erste Straße, an der nächsten Straße wieder rechts und weiter bis zum Viadukt, hier links). Ansonsten geht es gerade und weiter nach dem Neubaugebiet rechts. Nach einem kurzen Anstieg erreicht man wieder die alte Bahntrasse und den schön restaurierten Bahnhof (13 km). 200 m nach dem Bahnhof queren wir die Landstraße nach Heyerode. Durch einen tiefen Einschnitt im Gelände geht es weiter bis zum Viadukt (15,6) über Heyerode mit Blick auf den Ort. Die letzten Meter bis zum Torhaus und dem Bahnhof Heyerode (17 km) sind schnell geschafft und nun lädt eine gemütliche Gaststätte zum Verweilen ein. Mit Teich, Streichelzoo und Freiflächen ist der alte Bahnhof in Heyerode auch für Kinder bestens geeignet.


Von hier fahren wir zurück bergab auf der wenig befahrenen Straße durch Heyerode in Richtung Hallungen. Am Abzweig zum Freibad (20,9 km) führt die Route nach rechts auf den Haineck-Radweg. Weiter geht es durch Hallungen (22 km) und danach wieder auf dem Radweg bis Nazza (24,8 km). Wer möchte, kann hier einen Abstecher zur Burg unternehmen. Man stellt sein Fahrrad an der Gaststätte „Buchholz“ ab, wo man auch den Schlüssel für die Burg erhält. In Nazza bleibt man ansonsten immer rechts vom Lämpertsbach ! Auf dem Haineck-Radweg führt die Fahrt weiter bis zur Landstraße nach Frankenroda (28 km), wo man nach rechts abbiegt. In Ebenshausen fahren wir nach einer kleinen Brücke links, dann rechts und nun ist der Werratal-Radweg (29,6 km) wieder erreicht. 600 m nach dem Landgasthof „Probsteizella“(35,5 km) befindet sich auf der rechten Seite ein Felsvorsprung, die „Thomas-Müntzer-Kanzel“. Von hier soll Thomas Müntzer im Bauernkrieg zu den Falkener Bauern gesprochen haben. Nun ist auch bald Falken in Sicht. Vorbei am schönen Anger (37,6 km) sind wir nach weiteren 5 km am Ausgangspunkt der Tour in Treffurt (42,5 km) angelegt