Ausflugsziel Heldrastein für die Saison 2019 vorbereitet

Insgesamt 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer folgten dem Aufruf zum Arbeitseinsatz rund um den Heldrastein am vergangenen Samstag. Veranstalter war die IG Heldrastein um ihren Vorsitzenden Ludwig Weller (sitzend links) und den 2. Vorsitzenden Andreas Müller (stehend ganz rechts). Auch die Bürgermeister der drei angrenzenden Städte und Gemeinden, Treffurt, Wanfried und Weissenborn, lösten ihr Versprechen ein und waren mit von der Partie (sitzend vorne). Bei teilweise eisigem Wind und Schneegestöber wurden Sitzraufen, Bänke und Tische repariert, erneuert und gestrichen, der Aussichtsturm gereinigt, Rückschnittarbeiten durchgeführt und der Treppenweg instandgesetzt. Nach getaner Arbeit saß man noch bei Erbsensuppe, Kaffee und Kaltgetränken gemütlich in der Räuber-Henning-Hütte zusammen und war stolz auf das gemeinsam Geleistete. Die IG Heldrastein freut sich auf zahlreiche Besucher im Jahr 2019. Die Bürgermeister Michael Reinz, Wilhelm Gebhard und Thomas Mäurer danken den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern der Interessengemeinschaft Heldrastein, die nunmehr seit fast drei Jahrzehnten die Pflege des Ausflugsziels auf 503,8 m Höhe übernehmen und bereits vielen tausend Besuchern und Touristen einmalige Erlebnisse und traumhafte Aussichten ermöglichten.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok