Das kleine Familienunternehmen sitzt nun in Treffurt fest und die Einschränkungen in Verbindung mit dem Corona-Virus sind hart. Alle Auftritte und Vorstellungen mussten abgesagt werden. Doch die Tiere brauchen trotzdem täglich ihr Futter. Insgesamt 15 Tiere gehören zur „Zirkusfamilie“, darunter Ponys, Esel, Pferde, Ziegen und ein Hund. Dazu die 8 Personen, die im Alter von 7 bis 61 sind.

Zirkuschefin Angelika Renz zieht seit 25 Jahren mit der Truppe durch die Lande, um kleine und große Zuschauer mit ihrem klassischen Programm zu erfreuen. Nun befindet sie sich mit ihrem Team in Nöten. Dringend benötigt werden Futterspenden und finanzielle Unterstützung! Am Schlimmsten ist jedoch, dass derzeit niemand sagen kann, wie lange dieser Ausnahmezustand noch andauern wird.

Wer helfen kann, wendet sich an Angelika Renz 0173/8264558 oder 

für Geldspenden an die Stadtverwaltung Treffurt

Wartburg Sparkasse

IBAN: DE20 84055050 0000 010235

Verwendungszweck: Zirkus Trumpf-Spende

 

Jeder kleine Beitrag kann helfen.

Ihre

Stadtverwaltung Treffurt

März 2020