Moderatorin Steffi Peltzer-Büssow erkundet diesmal den Herkules-Wartburg-Radweg von Eisenach nach Kassel. Sie begibt sich auf eine märchenhafte Reise, die eng mit den Gebrüdern Grimm verknüpft ist. 

 Steffi Peltzer-Büssow entdeckt in dieser Folge von "Unterwegs in Thüringen" den 110 Kilometer langen Herkules-Wartburg-Radweg: zwischen Kassel in Hessen und Eisenach in Thüringen. Dort startet Steffi und erreicht per Bike schon bald das Stiftsgut Wilhelmsglücksbrunn, das sich auf Öko-Landbau spezialisiert hat. In der Galerie auf dem Burghof der Creuzburg, der nächsten Station, stellt der Eisenacher Künstler Jo Fingerhut seine originellen Bilder aus. Was er sich bei seinen Motiven so gedacht hat, wird er Steffi erklären. 

In der Nähe von Waldkappel liegt der Husarenring, eine der schönsten Motocross-Strecken Deutschlands. Wir schauen den "tollkühnen auf zwei Rädern" beim Training zu. 

Die märchenhafte Mittelalterstadt Hessisch Lichtenau steht ganz im Zeichen von Frau Holle. Eine Märchenwelt tut sich auch im Holle Modellbahnland auf. Dort sind es von der Innerdeutschen Grenze nur ein paar Schritte bis in den wilden Westen. 

Kurz vor den Toren von Kassel liegt Kaufungen. Man könnte es für die Kulisse eines Historienfilms halten, aber die Stadt ist sehr lebendig. Der Kultur- und Gartenpfad führt uns an die schönsten Orte. 

Das Ziel der Radtor, Kassel hat mit der Grimmwelt den Gebrüdern Grimm ein faszinierendes Denkmal gesetzt. Schon die Architektur lässt die Besucher staunen. Steffi taucht in das Leben und die Geschichten der berühmtesten Märchen-Gebrüder ein, bevor sie den letzten Berg hinauf zum Herkules bezwingt. 

Die Sendung zeigt der MDR am Samstag, dem 13.06.2020.

 

Ihre Stadtverwaltung

 

Foto: Michael Bührke  / pixelio.de